Bernhard Schmid
Künstler-Holzgestalter

Inhaltsverzeichnis

  1. Werden und Schaffen
  2. Vita
  3. Buchveröffentlichungen
  4. Presse
  5. Kunst und mehr

Werden und Schaffen

Das Leben eines Baumes zu spüren, seine Struktur und Geschichte freizulegen und ihm ein neues Dasein als Kunst zu geben - dies ist die Frucht einer Lebensentwicklung und einer langen Geschichte mit dem Werkstoff Holz.

Bereits in meiner Kindheit in Schwabmünchen entwickelte ich eine innige Beziehung zu Bäumen. Sie waren für mich schon damals Lebens-Raum. Aus dieser Nähe zu Bäumen wuchs die immer tiefer gehende Beschäftigung mit dem Werkstoff Holz, die mein Leben bis heute prägt. Nach meiner Ausbildung begann ich als selbständiger Möbelschreiner Lebens-Räume in Holz zu gestalten. Es entwickelte sich über die Jahrzehnte eine intensive Beziehung zum Holz, ein Gespür für das in Ihm zum Werkstoff gewordene Leben und eine Lust an seiner immer feineren, hochwertigeren und natürlicheren Gestaltung.

Der Schritt zum Künstler war der nächste konsequente Schritt und auch ein weiteres Wagnis. Es begann mit Künstler-Möbeln, die ich auch heute noch fertige. Möbel aus individuellen, seltenen Bäumen, deren Sprache in den Möbeln hörbar bleibt. Dann kamen die Skulpturen, mit denen ich bis heute lebe. In Ihnen wird die Kunst Raum des Lebens. Ich nehme das Lebens des Baumes ernst, achte seinen Wuchs, respektiere seine innere Struktur und arbeite heraus, was den Baum zum Sein bringt. Die Skulptur entsteht aus einer tiefen, seelischen und schweißtreibenden Kommunikation zwischen dem Baum und mir. Damit der Baum dieses Gespräch mit seinem Betrachter fortsetzten kann, erhält er in unzähligen Stunden eine perfekte Oberfläche, die einlädt sich auf den Baum einzulassen. Wer hinschaut - so jedenfalls sagen es mir viele begeisterte Betrachter - kommt mit der Skulptur in Kontakt. Er oder sie findet sich in ihr gespiegelt. Der Baum ist so zum neuen Lebensraum geworden.

Kunst ist für mich, was tief im Inneren bewegt. Mich bewegt es tief, die innere Bewegung in Menschen auslösen zu dürfen, die durch meine Skulpturen und Möbel oder durch einen Besuch in meinem Holzhaus in Verbindung kommen - mit der Natur, mit sich, mit dem Leben

Vita

2007 „Ira“ im Museum der Stadt Schwabmünchen
Ulrichsbasilika in Augsburg
„Resonanz“ in Kloster Roggenburg
Installation „Resonanz Trilogie“ in Reisensburg,
Roggenburg und Kempten
2008 Ausstellungen in Stuttgart, Biberach, Nürnberg, Bietigheim, Bregenz und Friedrichshafen
2009 „In der Tiefe des Baumes“ in Nürnberg
„Kunst-Stoff“ in Friedrichshafen
„Bewegende Rohstoffe“ in München
„Bewegende Werte“ München
„Verpackt-gebracht“ in Stuttgart
„Werte sichern“ in Stuttgart
„Freiräume und Innere Werte“ in Burgau
2010 „Zeit-Werte-Überlieferung“ in Stuttgart
„Freiraum“ in Augsburg
„green logistic“ in Stuttgart
Fernsehbericht auf BR3 in der Sendung "Aus Schwaben und altbayern"
2011 „Generationen“ in Nürnberg
„Grüne Antwort“ in München
Fernsehbericht auf BR3 in der Sendung "Wir in Bayern"
„green material“ Daimler Benz AG Sindelfingen
„Bewegende Räume“ in Augsburg
Fernsehbericht auf BR3 in der Sendung "Querbeet"
sowie weitere Ausstellungen in Stuttgart, München und Bad Wörishofen
2012 „Gutes Klima“ in Stuttgart
"Blick in die Jahre"in Burgau
"Walderlebnis" Kunstevent in Rettenbach
„50 Ringe Erfahrung“ in Friedrichshafen
 sowie weiter Ausstellungen in Stuttgart, Ulm und Augsburg
Fernsehbericht "wir in Bayern" auf BR3
Fernsehbericht "Querbeet" auf BR3
2013 "Holz Inovativ" in Rosenheim
"Lebensfreude-Lebenskraft" in Essen
"Das rote Siegel" in München
weitere Ausstellungen in Nürnberg, Stuttgart
2014  "Mammutbaum - Wilhelma-Saat 1864", Buchvorstellung mit Kunstausstellung, Wilhelma Stuttgart
"Freiraum Rot Gold" Sparkasse Günzburg
"Quinte der Kraft" Ausstellungsreihe in Kloster Holzen, Almannshofen
"Bäume - Emotionen - Holz" Ausstellungsreihe bei Firma Götz in Neu Ulm,
weitere Ausstellungen in Augsburg, Ulm, Stuttgart, Friedrichshafen, Nürnberg
2015

"Quinte der Kraft" Ausstellungsreihe in Kloster Holzen, Almannshofen
"Bäume - Emotionen - Holz" Ausstellungsreihe bei Firma Götz in Neu Ulm
"150 Jahre Staatsklenge Nagold - 150 Jahre Mammutbaum" Kunst in der Klenge, Nagold
weitere Ausstellungen in Augsburg, Ulm, Nürnberg und München

2016 "Quinte der Kraft" Ausstellungsreihe in Kloster Holzen, Almannshofen
"Bäume - Emotionen - Holz" Ausstellungsreihe bei Firma Götz in Neu Ulm
"Mammutbaum" in Iffeldorf am Ostersee
"Apfelbaum" in Zusmarshausen
„Mammutbaum" in Kaldenkirchen, Nettethal
„Die blaue Kraft“ Leipheim 
„Schöpfung Baum“ Heilig Kreuz Kirche Günzburg
Weitere Ausstellungen in 
Augsburg, Stuttgart, Zusmarshausen, Nürnberg und München
2017 "Quinte der Kraft" Ausstellungsreihe in Kloster Holzen, Almannshofen
Fernsehbericht auf Quer Beet
Fernsehbericht Augsburg TV
Weitere Ausstellungen in Augsburg, München, Nürnberg, Stuttgart und Friedrichshafen

 

Vielen Dank den Projektpartnern, für die harmonische Zusammenarbeit:

Hotel Kloster Holzen, Almannshofen
Carl Götz in Neu Ulm
Controll, PE Schall Messen Frickenhausen
Volksbank, Günzburg
Regionalmarketing, Günzburg
HoGa Nürnberg, AFAG Messegesellschaft
LOGIMAT, Messe Stuttgart
LUIBLE, Logistic Netzwerk, Günzburg
TransPack, Krumbach
NEFAB Verpackungen
Drinc Tec, Messe München GmbH
ils+fats, Messe München GmbH
FachPack, Messe Nürnberg
FAKUMA; PE Schall Messen Frickenhausen
PSG Plastic Service Group, Mannheim
TOP-MAGAZIN; Neu Ulm
tranport+logistic, Messe München GmbH
SCHAMEL Meerrettich, Baiersdorf
INTERGASTRA, Messe Stuttgart
JUNGHEINRICH, Gabelstapler
CHESAB, Gabelstapler
STILL,Gabelstapler
GRINDTEC Augsburg, AFAG Messegesellschaft
INTERLIFT Augsburg, AFAG Messegesellschaft
ELECTRONICA; Messe München GmbH
PODUCTRONICA, Messe München GmbH
KIESLING Kühlfahrzeuge, Ulm
DAIMLER BENZ AG, Sindelfingen
INTERBAD, Messe Stuttgart
HOLZ-KREUZER, Bad Wörishofen
Günzburger Steigtechnik, Günzburg
AL-KO, Kötz
Bayern Innovativ, Nürnberg
Bettina Schulz, Wild auf Wald, Burgau
RAIFFEISENBANK, Burgau
golf-europe, Messe Augsburg

Meine Arbeiten finden Sie:

Vermessungsamt Günzburg
Landkreis Günzburg
Bayerisches Finanzministerium München
Universität Bonn, LIMES Centum
Prämonstratenserkloster Roggenburg
Kapelle im Haus Wetterstein, Augsburg
Meditationshaus St. Franziskus Dietfurt
Evangelische Kirchengemeinde Burgau
Therapiezentrum Burgau
BKH Günzburg
Galerie der Stadt Schwabmünchen
Rathaus der Stadt Leipheim
Gemeinde Brives Charensac (Frankreich)
Amtsgericht, Neu-Ulm
Gemeinde Rettenbach
SCHAMEL Meerrettich, Baiersdorf
P. E. Schall-Messen, Frickenhausen
Neue Messe Stuttgart
Intersana Messegesellschaft Augsburg
Euroexpo Messe- und Kongress- GmbH
Messe München
Peter Sauber, Messe und Kongress GmbH, Stuttgart
HP-Legal, Anwälte Düsseldorf
Orangedental Bieberach
Pfeiffer Seiltechnik Memmingen
Ontokiaroforum Neusäß
Elektrovertrieb Nürnberg
TOP Magazin Ulm
Hotel Schindlerhof, Boxdorf-Nürnberg
Pflugmerzler Restaurant Ulm
LANDGASTHOF Zehner in Drossendorf
Gasthof Maintal Bad Stafffelstein
Berggsthof Banzer Wald, Bad Staffelstein
Hotel Seevilla am Aussersee, Österreich
Hotel und Restaurant Lamm, Muggensturm
Restaurant „Grendas“, Dortmund
Hotel Heike, Kleinkötz
Bahl & Bahl Architekturbüro, Forchheim
Innenarchtektur Tress-Rehbein, München
H&W Automatentechnik, Augsburg
PSG Plastic Service GmbH, Mannheim
ALPENLAND Fenster, Derndorf
Holzwerke Schilling, Schwendi
Schreinerei Flaig, Hardt
Hexacon Messtechnik, Dieburg
SIGImedia AG, Schweiz
Physiotherapie Eichinger, Winnenden
Praxis Dr. Dr. Stolle, Kötz
Coffema Kaffeeautomaten, Hamburg
Al Luible Spedition, Günzburg
Bedachungen Aurnhamer, Ulm
Verpa Verpackungswerke, Weidhausen
Schulz & Partner International
Pütz Prozessautomatisierung GmbH, Saarburg
Hakko LTD, Singnapore
Linner Präzisionswerkzeuge, Wolnzach
Primalat, Heubach-Lautern
Schuler Durocom GmbH, Pfleidelsheim
Fritz & Fritz Finanzmakler, Margetshöchheim
IMO Oberflächentechnik, Königsbach-Stein
Logic GmbH, Vörstetten
Kobjoll GmbH Boxdorf-Nürnberg
Hawo Verpackungssysteme, Obrigheim
Festool GmbH, Wendlingen
Wolf Gruppe, Bruchtmühlbach-Miesau
Dachbau Kraus, Schwabmünchen
Komo Werbetechnik, Ichenhausen
Kenter Bodenreinigungstechnik, Leipheim 
Jochum Holzwerke, Zusmarshausen
Meyer & Dörring Patentanwälte, Nürnberg
Zoller Messtechnik, Pleidelsheim
Horst Witte Gerätebau, Bleckede
Nowak Glas, Bochum
Borchers & Partner  Unternehmensberatung, München
Perfecta Fenster, Westendorf Scheppach Maschinenfabrik, Ichenhausen
Humanes Personalservice, Nördlingen
Bolte Ökologische Heiztechnik, Rosenheim
Fischl Bau, Kollnburg
FQL Kommunikationsmanagement, München
Ritz Berufsbekleidung, Wackersdorf
Eckart Signplastic, Ansbach
Reichenbach Antriebstechnik, Eichenau
VP Wohnbau, Augsburg
AFAG Messegesellschaft, Nürnberg
Denk von Franken Hebamme, Aschaffenburg
Hagenbruch, Weinheim
Smart Optic Sensortechnik, Bochum
Kneer Personalberatung, Isny
Spiegel Institut, Ahrbach
Hörmann Solartechnik, Zusmarshausen

 

Buchveröffentlichungen

MAMMUTBAUM Wilhelma-Saat 1864 - Der neue Bildband des Holzkünstlers Bernhard Schmid

Heuer jährt sich zum 150. Mal die historische Aussat des Mammutbaums in der Stuttgarter Wilhelma. Ein Baum, ein Ort, ein Zusammentreffen. Anlass genug für den Holzkünstler Bernhard Schmid, sein neuestes Buchprojekt diesem historischen Ereignis, dieser heroischen Baumart zu widmen. Eine umfassende Auswahl an Fotografieen aus der Hand des Fotografen Bernhard Weizenegger macht diesen Band zum echten Kunsterlebnis. Schmids Buch vom Mammutbaum vermittelt dem Kunstliebhaber aber nicht nur einen tiefen Eindruck vom Oevre des Künstlers Schmid aus dem ausgefallenen Werkstoff Mammutholz. Zahlreiche Beiträge von Gastautoren beleuchten darüber hinaus die Geschichte der Mammutbäume in Württemberg.

Schon in seinen beiden ersten Bildbänden "Strukturen der Bäume" von 2010 und zwei Jahre später mit "Am Apfelbaum" setzte Schmid klare Zeichen für "seinen" privaten Umgang mit "seinem" künstlerischen Wegbegleiter "Baum". Durch Schmids neueste Veröffentlichung "MAMMUTBAUM Wilhelma-Saat 1864" nun zieht sich die langjährige künstlerische Auseinandersetzung mit einem urtümlichen, faszinierenden Giganten der Bäume: dem Mammutbaum. Schmid erforscht und erlebt den Baum in einer wahrhaft eindringlichen "Auseinandersetzung" mit allen ihm zur Verfügung stehenden Sinnen. Er sieht, fühlt, riecht, ja, er schmeckt sogar den Baum. Sein Holz, sein Aroma, seine Stärke, seine Weichheit, seine Verletzlichkeit. Im rauschhaften Umgang mit seinem Werk- und Wirkstoff Holz setzt Schmid verstärkt auf die weiblichen Tugenden: Mitgefühl. Gespür. Geduld. Erahnen. Eingebung.

Aus einem weiten Umkreis bezieht Schmid die Mammutbäume für seine Arbeiten. Schon allein der Transport der Riesen ist mit einigem Aufwand verbunden. Und seine "Mammuts" sind für den Künstler mehr als nur eine bestimmte Art von Holz mit bestimmten Eigenschaften. Für Schmid ist dieser Baum ein wahres Orakel. Eines, das mehr kann und wirkt, als nur die persönliche Zukunft vorherzusagen. Im Umgang mit diesem außergewöhnlichen, wahrhaft riesigen Material, dem Mammutholz, findet Schmid "zu sich selbst". Geschichten, Gedanken, Erinnerungen - Vorahnungen und Zusammenhänge werden hier er-spürt, er-fahren, behutsam zu Tage gefördert. Der Künstler erscheint als Schürfender und Goldgräber - und der Schatz, den er ans Licht der Welt befördert, ist sein eigenes Ich. Das Holz der exotischen Baumriesen erfüllt eine schwere Aufgabe: es transportiert diesen Schatz vom Kunstschaffenden zum Kunstbetrachter.

Bernhard Schmids Buch "MAMMUTBAUM Wilhelma-Saat 1864" zur 150-jährigen Aussaat von Mammutbäumen in der Stuttgarter Wilhelma erscheint Ende Februar bzw. Anfang März im DRW-Verlag. Der neue Bildband mit 108 Seiten ist zum Preis von 18,-- € zu beziehen über www.fachbuchquelle.com und über den Autor. ISBN 978-3-87181-889-9

 


Am Apfelbaum - 2012

Dieses Buch ist dem Apfelbaum, im Jahr des Wild-Apfel (Malus sylvestris) Baum des Jahres 2013 gewidmet.

Dieser wunderschöne Bildband mit Arbeiten von Bernhard Schmid zeigt anhand von über 80 Farbfotos imposante (Apfel-) Baumskulpturen.
Zu jeder Skulptur hat Schmid einen Text verfasst, der die Philosophie hinter dem jeweiligen Werk beschreibt.
Dies ist einzigartig für bildende Künstler und verdeutlicht die Qualität der Arbeiten.

Das Vorwort zum Buch schrieb Prof. Dr. Andreas Roloff, TU Dresden (Vorstandsmitglied Baum des Jahres-Stiftung und Vorsitzender Kuratorium Baum des Jahres). Mit einem Text zu Lebewesen am und um den Apfelbaum von Bettina Schulz Dipl. Forstingineurin von Wild auf Wald sowie Fotos von Bernhard Weizenegger.

"… Was der Holzkünstler Bernhard Schmid mit Apfelbäumen macht und aus ihnen herausholt, ist einfach überwältigend, ich habe so etwas noch nicht gesehen. Sie sehen es in diesem Buch, und bei seinen Ausstellungen auch in natura. Er schafft es, neue Beziehungen von uns zu Apfelbäumen zu inspirieren, unsere Gefühle zu Bäumen ganz allgemein und das Bewusstsein für ihre Schönheit und Verletzlichkeit, ihren Wert zu verstärken…" (Prof. Dr. Andreas Roloff)


Erhältlich für 18.-€ bei www.fachbuchquelle.com oder bei Bernhard Schmid

 

 

 


Strukturen der Bäume - 2010

Bernhard Schmid schafft seine faszinierenden Skulpturen aus teils uralten, abgestorbenen Bäumen, die durch seine Hände fast wie zu neuem Leben erwachen. Seine Arbeiten weiten wieder den Blick für das Wunder und die Kraft des Wachsens. Es ist nicht nur die Eleganz des Holzes, auch die Oberflächenbearbeitung, die den Betrachter in den Bann zieht.

Ein Bildband mit den Arbeiten von Bernhard Schmid, mit über 80 Farbfotos die Bäume in ihrem Urzustand und die daraus gewonnenen Skulpturen zeigt. Zu jeder Skulptur hat Schmid einen Text verfasst, der die Herkunft des Baumes und die Philosophie hinter dem jeweiligen Werk beschreibt. Dies ist einzigartig für bildende Künstler und verdeutlicht die Qualität der Arbeiten. Das Vorwort zum Buch schrieb Altlandrat und Altbezirkstagspräsident Dr. Georg Simnacher. Fotos von Bernhard Weizenegger.


Erhältlich für 27,-- € bei www.fachbuchquelle.com oder bei Bernhard Schmid

Presse

März 2017 VR-Magazin 03 Dialog mit dem Mamutbaum Download
Dezember 2016 Günzburger Zeitung Erlkönig rettet Rettenbach Download
März 2015 Günzburger Zeitung Kleine Künstler ausgezeichnet - Diego Schmid gewinnt 1. Preis Download
März 2015 Günzburger Zeitung Neue Uhr vorgestellt Download
Dezember 2014 Top Magazin Ulm Bernhard Schmid in der Sparkasse Ulm und bei Carl Götz Download
September 2014 Günzburger Zeitung Er blickt in das Wesen der Bäume Download
September 2014 Augsburger Allgemeine Wenn Bäume erzählen Download
August 2014 Holzzentralblatt Ein Baum ist ein Bild ist ein Buch Download
Juli 2014 Günzburger Zeitung Wenn Kinder zu Künstlern werden Download
März 2014 Holzzentralblatt Faszination Mammutbaum - jetzt als Buch Download
Februar 2014 Exakt Magazin Baum im Glas Download
März 2013 Top Magazin Ulm Bernhard Schmid und AL-KO Download
Februar 2013 WAZ Sonderschau Reise+Caravon 2013 Download
Dez. 2012 Holzzentralblatt Skulpturen aus einem Apbelbaum Download
September 2012 Günzburger Zeitung Ausgesprochen wertvoll Download
September 2012 Leben & Wohnen Der mit dem Baum spricht Download
April 2012 exakt-magazin Der ein Künstler wurde Download
November 2011 Günzburger Zeitung Märchenstunde auf 400jähriger Buche Download
November 2011 Günzburger Zeitung Harmonie und ein voller Gabentisch Download
Juni 2011 Günzburger Zeitung Firmung Download
Mai 2011 exakt magazin besonderes Interesse Kunst mit AL-KO Download
Dezember 2010 Günzburger Zeitung Buchbesprechung Strukturen der Bäume Download
Juni 2009 Süddeutsche Zeitung Faszination in Holz Download
Mai 2009 Günzburger Zeitung Vernissage im Therapiezentrum Burgau Download
November 2008 Günzburger Zeitung Das "innerste" für einen Guten Zweck Download
Oktober 2008 Heimat Allgäu Bernhard und die Bäume Download
August 2008 Günzburger Zeitung Jetzt herrscht "Friede" im Rathaus Download
Juli 2008 Günzburger Zeitung Die Bäume laufen mir nach Download
Mai 2008 Bietigheimer Zeitung Kunstwerke aus Obstbäumen Download
Februar 2008 Augsburger Allgemeine Kunst und Möbel auf 600 qm Atrium, neue Messe Stuttgart Download
Oktober  2007 Bericht Muttergottes-Skulptur Download
August 2007 Top Magazin Ulm Künstler im Dialog mit Bäumen Download
Juli 2007 Günzburger Zeitung Schwingung aus Holz Download
Juli 2007 Neu Ulmer Zeitung Der Baum als Individuum Download
Juli 2007 Günzburger Zeitung Installation zurück zum Ursprung Download
Juni 2007 Augsburger Allgemeine Vernissage in der Ulrichsbasilika Download
April 2007 Fränkischer Tag Erstes Werk im Gottesgarten Download
Februar 2007 Augsburger Allgemeine Bäume erzählen im Museum Geschichten Download
März 2007 Top Magazin Ulm Objekte und Visionen Download (1829 KB)
September 2006 Fränkischer Tag Menschliche Beweggründe in Holz verewigt Download (864 KB)
August 2006 Neu Ulmer Zeitung "Auf der Suche nach der Seele des Baumes" Download (1191 KB)
Juli 2006 Günzburger Zeitung "Eine Geburt im Schoße von Kunst und Natur" Download (1018 KB)
April 2006 Günzburger Zeitung "Versteigerung der Zigeunereiche" Download (1040 KB)
Februar 2006 Günzburger Zeitung "Holz und seine rätselhafte Tiefe" Download (1041 KB)
November 2005 Günzburg Zeitung "Die Knolle kehrt in die Stadt zurück" Download (280 KB)
Mai 2005 Freizeitjournal "Logo der Familien- und Kinderregion lebensgroß" Download (552 KB)
April 2005 Günzburger Zeitung "Lebensgroßes Logo der Kinder- und Familienregion" Download (611 KB)
März 2005 Extra "Eine Region in Bewegung" Download (951 KB)
März 2005 Günzburger Zeitung "Mit der Kettensäge an das Logo der Region" Download (958 KB)

 

Kunst und mehr

  • Ihren Lieblingsbaum als Skulptur
  • Für Firmen und Institutionen Präsente für Geburtstage/Jubiläen
  • Kunstausstellung für Ihre Firma Ihre Messebeteiligung
  • Führung durch die Kunstausstellung
  • Tagungsraum Kunstgalerie
  • Kunst und organisches Marketing

 

  • Gerne erarbeite ich aus Ihrem Lieblingsbaum in Absprache mit Ihnen eine persönliche Skulptur, als Geschenk oder als bleibende Erinnerung für Ihre Erlebnisse am - mit dem Baum. Dies kann auch in Form eines künstlerisch wertvollem Möbelstückes sein.
  • Für Firmen und Institutionen gestalte ich die gewünschten Aussagen in gefühlte Skulpturen. Auch können Sie vorhandene Skulpturen anmieten.
  • Präsente für Geburtstage oder Firmenjubiläen werden individuell für Sie entworfen und gestaltet.
  • Kunstausstellung für Ihre Firma für einen Tag oder länger, kreative Anregungen für Ihre Mitarbeiter oder Kunden können Sie auch mieten.
  • Veranstaltungen in unseren Räumen und Anwesen, mit bis zu 90 Personen. Auf Wunsch mit Rahmenprogramm, wie Wald-/Baumerlebnis, Lagerfeuer, brennenden Skulpturen, Catering sowie Teambuilding und Naturerlebnis mit Bettina Schulz Dipl. Forstingineurin von www.wildaufwald.de
  • Ihre Messebeteiligung wird zu einem einprägsamen Highlight der Messe gestaltet. Oft erinnern sich Besucher noch nach Jahren an bestimmte Messeauftritte.
  • Führung durch die Kunstausstellung für Firmenausflug oder Ihre Kunden, nach Terminabsprache buchbar, Einzelpersonen können sich für die geplanten Termine (siehe Aktuelles) anmelden.
  • Tagungsraum Kunstgalerie unsere Ausstellung ist mit vollwertiger Technik wie Beamer, 4 Meter Leinwand und Funkmikrophon ausgestattet. Die Skulpturen bereichern jede Tagung mit kreativen Aspekten und Ihre Tagung hinterlässt einen bleibenden emotionalen Eindruck. Als Abschluß können Sie Ihr Event am Lagerfeuer oder im Atelier bei persönlichen Gesprächen ausklingen lassen. Bewirtung kann je nach Wunsch organisiert werden.
  • Kunst - organisches Wirtschaften Die Skulpturen und Bilder sind mir sehr "ans Herz gewachsen", deshalb suche ich Wege, die "richtigen Menschen" zu treffen. Auch hier ist Kreativität sehr gefragt, besonders durch die Begrenztheit von Zeit und Mitteln. Oft wurde gefragt: "Wie machen Sie das?" So entstand ein Vortrag / aktives Gespräch. Dauer ca 2-3 Stunden. Nach Terminabsprache buchbar.